LOVE IT WAS NOT_NEU

FRANK LOWY AWARD
BESTER ISRAELISCHER
FILM DOCAVIV FESTIVAL

 

Ein Film von Maya Sarfaty, produziert von Nir Sa´ar und Kurt Langbein
“Außergewöhnlich in ihrer kraftvollen dramatischen Wirkung entfaltet sich diese Geschichte vor den Zuschauern. Überzeugend geführt, lernen sie fesselnde Charaktere kennen, erleben ausgezeichnete Schnitttechnik und entdecken brillant verarbeitetes Archivmaterial. Von Anfang bis Ende balanciert dieser Film auf dem schmalen Grat zwischen Aggressor und Opfer während er es schafft, die Schrecken des Krieges einzufangen, bewegende lebendige Zeugenaussagen zu präsentieren, die Themen Erinnerung und Vergessen zu erforschen und schmerzliche Fragen nach der trügerischen Kraft der Liebe zu stellen.”
– Begründung der Jury

Eine unglaubliche, aber wahre Liebesgeschichte zwischen einem SS Offizier und einer jüdischen Gefangenen. Eine Geschichte, die in Auschwitz beginnt und 30 Jahre später in einem Wiener Gerichtssaal endet.

SYNOPSIS

“Liebe war es nie” ist eine tragische Liebesgeschichte zwischen einer Gefangenen und ihrem Fänger. Extravagant und voller Lebensenergie wird Helena Citron als junge Frau nach Auschwitz gebracht. Schon bald findet sie Trost bei Franz Wunsch, einem hochrangigen SS Offizier, der sich in Helena und ihre wunderschöne Gesangsstimme verliebt. Trotz des Risikos einer Exekution im Falle einer Aufdeckung währte die Beziehung bis zur Befreiung von Auschwitz.

Als jedoch 30 Jahre später ein Brief von Wunschs Ehefrau eintrifft, in welchem sie Helena um eine Aussage zu Wunschs Gunsten bittet, wird sie mit einer unmöglichen Entscheidung konfrontiert: Wird sie dem Mann, der mit so vielen Leben auf brutale Weise umgegangen ist, ihres und das ihr nahestehender Personen jedoch gerettet hat, helfen?

TRAILER

HELENA CITRON (ZIPORA TAHORI)

war eine der 1.000 ersten Frauen, die nach Auschwitz gebracht wurden. Zweieinhalb Jahre lang hatte sie eine romantische Beziehung mit dem SS Offizier Franz Wunsch.

ROZA CITRON (SHOSHANNA ORENSTEIN)

Helenas ältere Schwester. Sie wurde von dem Verehrer ihrer Schwester, dem SS Offizier Franz Wunsch gerettet, während ihre beiden Kinder ermordet wurden.

FRANZ WUNSCH

- ein SS Offizier in Auschwitz. Er war für sein brutales Verhalten bekannt, allerdings unterstützte und half er Helena und ihren Freundinnen. Und er rettete Rosa vor der Gaskammer.

GALERIE

KÜNSTLERISCHE UMSETZUNG

“Liebe war es nie” verwendet eine nie da gewesene künstlerische Methode um dramatische Ereignisse in der Handlung darzustellen.

Für die Rekonstruktionen der wichtigsten Szenen wurden vielschichtige Photomontagen, bei denen ausschließlich historische Photos und Archivmaterial der Zeit und des Ortes, an dem alles passiert ist, benutzt wurden, verwendet. Sie wurden zu neuen Kompositionen verschmolzen und penibel in einem schwarzen Studio in einem Stil gedreht, der normalerweise für Special FX und Werbespots verwendet wird.
Der Prozess dieser Photomontage wird dem Publikum während des Films gezeigt, so als würden die Bilder selbst fiktionale Illustrationen darstellen, im Gegensatz zu den tatsächlichen historischen Dokumenten.
Diese bildliche Sprache passt perfekt zu dem, wie die Geschichte erzählt wird, angeführt von den eigenen Photomontagen von Franz.
Franz erschuf diese verstörenden Fotos, um nach dem Krieg die Bilder zu sehen, die er sehen wollte.
Der Film nahm diese Technik und entwickelte sie zu einer Art 3D Bühne, um die Bilder sehen zu können, die wir sehen wollen, um aus unserer heutigen Perspektive die damaligen Ereignisse zu reflektieren.

TERMINE&FESTIVALS

Frank Lowy Award: Bester israelischer Film
DocAviv Documentary Film Festival | 3.-12. September 
an Liebe war es nie – Ein Film von Maya Sarfaty, produziert von Nir Sa´ar und Kurt Langbein

“Außergewöhnlich in ihrer kraftvollen dramatischen Wirkung entfaltet sich diese Geschichte vor den Zuschauern. Überzeugend geführt, lernen sie fesselnde Charaktere kennen, erleben ausgezeichnete Schnitttechnik und entdecken brillant verarbeitetes Archivmaterial. Von Anfang bis Ende balanciert dieser Film auf dem schmalen Grat zwischen Aggressor und Opfer während er es schafft, die Schrecken des Krieges einzufangen, bewegende lebendige Zeugenaussagen zu präsentieren, die Themen Erinnerung und Vergessen zu erforschen und schmerzliche Fragen nach der trügerischen Kraft der Liebe zu stellen. “ Begründung der Jury – Frank Lowy Award für den besten israelischen Film, 10.09.2020

Jüdisches Filmfestival – Village Cinemas Wien Mitte | 7. -21.Oktober 2020

20. Oktober | Premiere – Stadtkino

21. Oktober 18:15 | Kiz Royal Graz

22. Oktober | Moviemento Linz

Kinostart Österreich | 23. Oktober 2020

International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA) | 18. November – 6. Dezember

PRESSESTIMMEN

„Die israelische Oscar-Einreichung 2020 ist zweifelsohne einer der Filme des Jahres: Ungewöhnlich und fordernd, fesselnd und mutig erzählt Maya Sarfaty von einer Liebe, die es nicht geben durfte, und die es dennoch gab.“ Film plus Kritik, 15.10.2020

“Liebe war es nie ist das Filmdokument einer ungewöhnlichen Paar-Beziehung, umfassend recherchiert und in spannenden Bildern erzählt. Die Doku wirft auch ein Schlaglicht darauf, wie schwer sich Österreich lange Zeit damit tat, seine Vergangenheit aufzuarbeiten. ” – Tiroler Tageszeitung, 21.10.2020

„Der israelischen Regisseurin Maya Sarfaty ist mit „Liebe war es nie“ ein dokumentarisches Meisterwerk gelungen. Ein bereits preisgekrönter Film über konkrete historische Schicksale, der uns mitten ins Herz trifft.“ Der Sonntag – Wiener Kirchenzeitung, 17.10.2020

„Auch in der Shoa gibt es kein Schwarz und Weiß, und die Unvorstellbarkeit jener Tage wird vorstellbar anhand der einzelnen Leben. Begreifbar kann das alles dennoch nicht sein. 75 Jahre nach der Befreiung immer noch nicht. Auch Maya Sarfaty bleibt nichts als Erzählen. Und sie tut es mit diesem Film. Gott sei Dank.“ Die Furche, 22.10.2020

„Mit dem Dokumentarfilm „Liebe war es nie“ kommt nun eine kluge Aufarbeitung der zu Spekulationen reizenden Beziehung ins Kino: Der israelischen Regisseurin Maya Sarfaty ist es gelungen, Zeitzeuginnen und Mithäftlinge von Helena vor die Kamera zu holen; dazu montiert sie vielfältiges Material.“ Salzburger Nachrichten, 24.10.2020

 

DOWNLOADS

PRESSEFOTOS 

PLAKAT
Plakat A1
Plakat A4

Filmografie Maya Sarfaty

EPK Filmauschnitt (als OmU)
Für die Zugangsdaten zum EPK schreiben Sie bitte an:
redaktion@langbein-partner.com

Presseheft

CREDITS

LIEBE WAR ES NIE

Drehbuch, Regie & Recherche: MAYA SARFATY
Produzenten: NIR SA´AR, KURT LANGBEIN
Kamera: ZIV BERKOVICH, ITAY GROSS, CHRISTIAN ROTH
Ton: ZOHAR SHEFA, MARTIN KADLEZ, MAX LEIMSTÄTTNER
Montage: SHARON YAISH
Artwork: SHLOMIT GOPHER, AYELET ALBENDA
Musik: PAUL GALLISTER
Liebe war es nie…!: AUSTIN EGEN, FRED MARKUSH, FRITZ ROTTER
Requisite: PALESTINA IL, OFRA KATZ
Kameraassistent: OMER MANOR, NINO PFAFFENBICHLER
Recherche: SHIRIN HAVAZELET, BRIGITTE HALBMAYR, KARIN MOSER, DANIEL LANGBEIN, HAGIT BEN YAACOV
Schnitt-Assistenz: JULIA EDER
Postproduktionskoordination: TOBIAS SCHACHINGER
Aufnahmeleitung Österreich: CHRISTIAN MAY
Sounddesign und Tonmischung: BERNHARD KOEPER, SOUNDFEILER
Grafikdesign: EVA-MARIA FREY
Postproduktion Bild und Sound Consultant: ULRICH GRIMM, AV-DESIGN
Sprecher: AYELET ALBENDA, DANIEL LANGBEIN
Produktionsleitung Österreich: KATHARINA BERNARD, BRIGITTE ORTNER
Produktionsleitung ORF: MARGIT MAIER
Redakteurin ORF: SHARON NUNI
Redakteurin SWR: SIMONE REUTER
Produzent Docu: GUY LAVIE
Redakteur Yes Docu: ADI TAL
Docu Producer: LIZ SHREM
Produktionsleitung Yes: OFIR RABINOVICH
Produzentinnen Yes: KOBY GAL RADAY, DANNA STERN
Archive: UNITED STATES HOLOCAUST MEMORIAL MUSEUM, THE STEVEN SPIELBERG JEWISH FILM ARCHIVES OF THE HEBREW UNIVERSITY OF JERUSALEM, YAD VASHEM, MUSEUM AUSCHWITZ BIRKENAU, KANN – ISRAELI PUBLIC BROADCASTING CORPORATION, NET-FILMS, SHUTTERSTOCK, FILMARCHIV ÖSTERREICH, ORF, WIENER WIESENTHAL INSTITUT, ÖSTERREICHISCHE NATIONALBIBLIOTHEK, WIENER STADT- UND LANDESARCHIV

Produziert von
Nir Sa´ar &

Mit der Unterstützung von

In Zusammenarbeit mit

Weltvertrieb

© 2020 Nir Sa´ar, Langbein & Partner Media

CONTACT

PRODUKTION
Langbein & Partner Media
Kellermanngasse 5/12
1070 Wien
+43 1 535 36 96 24
www.langbein-partner.com
redaktion@langbein-partner.com

PRODUKTION ISRAEL
Pagoda Productions
Nir Sa´ar
+ 972 503 422523
nirsaar@gmail.com

VERLEIH | BOOKING | BILLING AUSTRIA
Filmladen Filmverleih
Mariahilferstraße 58/7
1070 Wien
+43 1 523 43 62
www.filmladen.at
office@filmladen.at

PRESSEBETREUUNG
IJK | presse + marketing
Ines Kaizik-Kratzmüller
Lerchenfelderstraße 88/26
1080 Wien
+43 699 12 64 13 47
www.ijk-presse.com
ines@kratzmueller.com

WELTVERTRIEB
Cinephil
Levontin Street 18
6511207 Tel Aviv, Israel
+972 3 566 4129
www.cinephil.com
info@cinephil.com

IMPRESSUM

Für den Inhalt verantwortlich:

Langbein & Partner Media GmbH & Co KG
Kellermanngasse 5/12
A-1070 Wien

www.langbein-partner.com

T: +43 1 535 36 96 0
F: +43 1 535 36 96 9

Geschäftsführer: Kurt Langbein

Firmenbuchnummer: 212388k
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Mitglied der Wirtschaftskammer Wien
Berufsgruppe: Sammlung und Weitergabe von Informationen, Österreich
Behörde gem. ECG: Magistratisches Bezirksamt des VII. Bezirkes
UID: ATU 52563300

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch der Übersetzung der Webseite, des Nachdrucks und der Vervielfältigung des Inhalts oder von Teilen daraus, sind vorbehalten. Der Inhalt dieser Seite darf in keiner Form ohne schriftliche Genehmigung der Langbein & Partner Media GmbH & Co KG reproduziert oder verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Obwohl die Inhalte unserer Seiten mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden sind, übernimmt die Firma Langbein & Partner Media GmbH & Co KG keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit.

Unsere Seiten beinhalten auch Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben. Aus diesem Grund können wir für diese fremden Inhalte auch keinerlei Haftung übernehmen. Für diese Inhalte ist der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber verantwortlich.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Gegenstand der Datenschutzerklärung
Diese Erklärung bezieht sich auf die Daten, die durch den Besuch unserer Webseite bekannt werden und informiert darüber, wie mit den Daten umgegangen wird. Ein Datenaustausch mit anderen Firmen erfolgt nicht, wodurch die Datenschutzerklärung auf Ihren Besuch unserer Webseite beschränkt bleibt.

Persönliche Daten und ihre Anwendung
Während Sie auf unsere Webseiten zugreifen, erfassen wir automatisch Daten von allgemeiner Natur. Diese Daten (Server-Logfiles) umfassen zum Beispiel die Art ihres Browsers, ihr Betriebssystem sowie weitere ähnliche allgemeine Daten. Diese Daten sind absolut Personen unabhängig und werden genutzt, um Ihnen die Webseiten korrekt darzustellen und werden bei jeder Nutzung des Internets abgerufen. Die absolut anonymen Daten werden statistisch ausgewertet um unseren Service für Sie zu verbessern.
Zum Zweck des einfacheren Einkaufsvorganges und zur späteren Vertragsabwicklung im Rahmen von Cookies werden die IP-Daten des Users ebenso wie Name, Anschrift und E-Mail-Adresse des Einkäufers gespeichert. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung an Paypal zum Zwecke der Abbuchung des Einkaufspreises. Nach Beendigung des virtuellen Einkaufs bzw. nach Abbruch des Einkaufsvorganges werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht (oder: „bis zur Begleichung der Rechnung gespeichert“). Die Daten Name, und Anschrift werden bis zur Lieferung der Ware (oder: „bis zum Ablauf der Gewährleistungspflicht“) gespeichert. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmung des § 96 Abs. 3 TKG sowie des § 8 Abs. 3 Z 4 DSG.
Die Verwendung von Cookies kann über Einstellungen in ihrem Browser verhindert werden. In den Erläuterungen zu Ihrem Internetbrowsers finden Sie Informationen darüber, wie man diese Einstellungen verändern kann. Einzelne Funktionen unserer Website können unter Umständen nicht richtig funktionieren, wenn die Verwendung von Cookies desaktiviert ist.

Weitergabe der Daten
Die Daten, die Sie uns im Webshop mitteilen, werden nicht an Dritte weitergegeben. Da der Versand von uns direkt erfolgt, gibt es keine Veranlassung, Ihre persönlichen Daten weiterzuleiten.

Kontaktformular
Wenn Sie uns über unsere Kontaktseite kontaktieren oder uns eine E-Mail schicken, werden die entsprechenden Daten zur Bearbeitung gespeichert.

Newsletter per MailChimp
Wir verwenden zum Versand unserer Newsletter die Komponente MailChimp. Bei MailChimp handelt es sich um eine Dienstleistung der Firma The Rocket Science Group, LLC, 512 Means Street, Suite 404, Atlanta, GA 30318, USA.

Ihre bei der Anmeldung gespeicherten Daten (E-Mail-Adresse, Name, IP-Adresse, Datum & Uhrzeit Ihrer Anmeldung) werden an einen Server der Firma The Rocket Science Group in den USA übertragen und dort unter Beachtung des “Safe Harbor Abkommens” gespeichert.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Die Langbein & Partner Media GmbH & Co KG behält sich vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Auch eine allfällig geänderte Erklärung wird selbstverständlich an dieser Stelle abrufbar sein.